Zulassungszahlen Felicia FUN 2018 in Deutschland

Es wurden 4016 Felicia FUN gebaut

Ich habe wieder Post vom Kraftfahrtbundesamt bekommen. Die Zulassungsstatistik 2018 ist da und es sind zum 1.1.2018 nochmals genau 57 FUNs weniger zugelassen als zur selben Zeit im Vorjahr. Dies beinhaltet auch Fahrzeuge die derzeit mit Saisonkennzeichen ruhen. Bei den 239 Felicia FUN nicht dabei sind Fahrzeuge die Abgemeldet sind. 
Vom Felicia FUN wurden insgesamt 4016 Stück gebaut und auf die unterschiedlichsten Märkte zumeist in Europa verkauft.

Die kompletten Zulassungszahlen in Deutschland seit Markteinführung habe ich wieder auf der Seite „Über den Felicia FUN“ ergänzt.

An dieser Stelle mal ein Dankeschön an das KBA welches mir die Zahlen wieder zur Verfügung gestellt hat.

Ende des Monats kann der Sommerflitzer wieder aus seinem Winterschlaf geweckt werden. 

Und wenn ihr einen Škoda Felicia FUN habt könnt ihr euch im FUN Register eintragen lassen. 

Lieben Gruß
euer Philipp

Weihnachtsgruß und Jahresendworte 2017

Liebe Besucher und Freunde,

Heute ist wieder dieser Tag an dem viele von uns im Lichtschein eines geschmückten Nadelbaumes im Kreise der Lieben mal mehr und mal weniger schenken und beschenkt werden. Somit ist es auch wieder Zeit für meine Jahresendworte. Wie fast jedes Jahr nicht von langer Hand geplant sondern auf dem letzten Drücker noch eben geschrieben.

3x Fun auf einem Bild

2017 ist viel passiert, aber das schreibe ich jedes Jahr. Und diesmal bin ich auch ganz faul und Verweise einfach auf die Artikel aus 2017. 😉

2018 wird es hier auf der Seite wohl etwas ruhiger vor allem in den ersten Monaten. Im Januar steht ein großer Umzug an, der wohl einen ganz neuen Lebensabschnitt einläuten wird. Einen mit bedeutend mehr Heimwerken und auch Gartenarbeit. Die Restauration des ersten Fun ist damit dann auch erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben, aber nicht abgesagt.

Vielleicht kann ich den ein oder anderen #ModellautoMontag dazwischenschieben, da ich vor dem Umzug alle Autos nochmal fotografiert und zum Teil nochmal gefilmt habe. Bilder auf Instagram usw. Wird es aber sicherlich geben.

ŠKODA Felicia Combi 1:43 SK MODELS
Vorschau auf 2018 Artikel ŠKODA Felicia Combi 1:43 SK MODELS

Soviel zu dem was war und was wird. Ich möchte mich bei allen bedanken die 2017 zu einem schönen Jahr gemacht haben. 

Ein besonderer Dank geht aber an meinen Mann Thomas der es mit mir wahrlich nicht immer leicht hat, mir aber den Freiraum für all die Projekte gibt und mich dabei auch im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützt.

So genug geschrieben. Ich wünsche euch bewusst, ein besinnliches Weihnachtsfest, und viel FUN im Jahr 2018.

ŠKODA Felicia FUN 1:43 SK MODELS skmodels.sk
Vorschau auf Artikel in 2018 ŠKODA Felicia FUN 1:43 SK MODELS

Euer Philipp

Früher war mehr…; Essen Motorshow 2017

… Lametta. Das wird bei diesem Satzanfang vielen durch den Kopf gehen, gerade wo es auf Weihnachten zugeht. Und das ist ziemlich nahe an dem wie ich die diesjährige Essen Motorshow wahrgenommen habe. Früher war mehr Bling Bling. Nicht das besonders Günstige und fragwürdige Angebote gänzlich aus den Hallen der Messe Essen verschwunden wären, aber waren sie nicht so Präsent und geballt wie bei meinem letzten Besuch 2014.

Deutscher Rallyemeister 2017Die Präsenz der Firmen hat meines Erachtens zugenommen und auch die Sichtbarkeit der Medialen Aushängeschilder der Branche ist gestiegen. So fand man auf vielen Ständen der Firmen Fahrzeuge z.B. von Jean Pierre Kraemers Dortmunder Tuning Schmiede JP Performance. Eben jene Fahrzeuge die man von YouTube oder dem Fernsehen kennt, wenn man sich ein wenig für Autos und Modifikationen interessiert. 

 

Škoda war mal wieder als einer der wenigen Hersteller mit einem eigenen Stand auf der Messe und Präsentierte sich als frisch gebackener Gewinner der Deutschen Rallye Meisterschaft mit Fabian Kreim und Frank Christian im Škoda Fabia R5. Des Weiteren zeigte man seine beiden neuen Zugpferde Kodiaq und Karoq nebst der Etablierten Modelle.

Wie bereits bei der Techno Classica in diesem Jahr ist die Messe Essen gerade dabei sich zu modernisieren. Auch der Anteil von alten Sportwagen aber auch einfacher Oldtimer war wieder hoch und ging auch über Halle 1 hinaus. 

Fazit: Immer wieder eine Reise wert. Ich schaue mir gerne an was man mit Autos machen kann. Zum Teil auch mit einem Hauch von Unverständnis aber immer Mit dem Respekt vor der Arbeit die, die Besitzer in die Autos gesteckt haben. Für mich muss ein Auto fahrbar sein, von daher kann ich nicht verstehen so ein Fahrzeug so zu pimpen, das es nur noch auf dem Trailer von einer Messe zur nächsten gefahren werden kann. Aber jedem das seine. 

Zum Abschluss ging es nach der Messe noch nach Dortmund zum Big Boost Burger Essen. Nach dem Škodatreffen in Bochum im Spätsommer hatten wir diesen Versuch schonmal unternommen sind aber an der langen Schlange abgeschreckt. Diesmal sah es zumindest Besser aus als wir dort angekommen sind. Beim Essen selbst war die Schlannge mit weiteren Messebesuchern schon wieder bedeutend länger. Und nun zur Frage aller Fragen: Lohnt sich ein Besuch in JPs Burgerbraterei? Ganz klares Ja war richtig Lecker!

Sehr viele Bilder von der Motorshow findet ihr in der Galerie:

Hier geht es zur Galerie

Viel Spaß Beim Ansehen euer Philipp

P.S: Danke an Michael und Robert mit denen ich mich auf der Messe getroffen hab und nochmal speziell an Michael der wohl durch fachmänisches Gehör verhindert hat das ich unnötig meinen Combi zerlege nur weil die Rückenlehne der neuen Rückbank nicht richtig eingestellt war und vor sich hinknartzte.