Felicia RS

Posts Tagged ‘Felicia’

#EifelRallyeFest Eifel Rallye Festival 2017, Rallye Škodas im Einsatz *Video*

Montag, 24. Juli 2017 11:45 Uhr von Philipp

Ganz spontan ging es am Samstag für mich zum Eifel Rallye Festival, nachdem ich erfahren habe, das dort gleich zwei Felicia Kit Cars am Start waren. Also hab ich mein Kamera Eqipment am Freitag Abend gepackt und Sichergestellt das der Regenschirm im Kofferraum des Combis liegt und bin am Samstag Morgen mit dem Felicia in die Eifel gedüst um Felicias zu gucken. 

Škoda Felicia Kit Car Eifel Rallye Festival 2017

Nun wäre eine Tube Sonnenmilch die richtigere Wahl gewesen, wenn ich mir meinen Sonnenbrand jetzt so ansehe. Nichts desto Trotz habe ich euch ein paar Bilder und Videoschnipsel von WP 4+7 Demerath-Winkel mitgebracht.

Škoda Octavia WRC

Insgesamt waren 7 Škoda Rallyewagen an der Veranstaltung beteiligt. Zwei wie bereits erwähnt Škoda Felicia Kit Cars die mein Highlight darstellten 😀 . Matthias Kahle Pilotierte seinen Škoda 130RS für Škoda Autos Deutschland. Des Weiteren waren noch ein 130LR und ein 130LR evo am start die es schön krachen lassen haben. Soweit ich es gelesen habe hatte Matthias Kahles Rennstall für den Freitag auch den eigenen Fabia R5 mit nach Daun gebracht, selbst gesehen habe ich das Auto aber nicht, dafür aber bereits bei der Techno Classica. Den guten alten Octavia WRC hab ich nur am Start Fotografiert; einmal weil ich wegen Unterbrechung dann schon wieder unterwegs war und weil ich nach den Felicias im zweiten Durchlauf aufgrund des Sonnenbrandes abgebrochen habe. Trotzdem viel Spaß beim ansehen der Bilder:

Zur Galerie geht es mit Klick auf das Bild

Und hier dann das Video mit allen Škodas die ich einfangen konnte:

Und anschließend noch die Langfassung mit allen meinen Videoclips:

Viel Spaß beim ansehen, diesmal auch ohne einschläfernde Kommentare von mir im Video!
euer Philipp

Halbjahresrückblick: Felicia Combi mit ungewollt sportlichem Klang, und ein bisschen 3D Druck

Freitag, 21. Juli 2017 17:29 Uhr von Philipp

Hier mal eine kleine Halbjahreszusammenfassung für den Combi.

Felicia Combi am Rheinufer

Tja da hat es mich doch auch mal erwischt. Nachdem in den ersten sehr kalten Wochen des Jahres ein leichtes Zischen und Dröhnen vom Auspuff zu hören war ist mir ende Januar doch der Enschalldämpfer am Combi abgefault und hing nur noch auf dem Rohr und in der Gummiaufhängung. 
Da das Rohr in den Endtopf führte und nicht nur von außen angeschweißt wurde, fiel Dieser glücklicherweise nicht ab. Somit war ein „ruhiges“ Fahren bis in die Werkstatt noch möglich. Dort haben mein Kumpel Chris und ich an einem kalten Februar Wochenende den frischen Auspuff vom Ersatzteilspender unter den Blauen Combi gehangen. Und das nicht ganz ohne Widerstand seitens der Abgasanlage. Diese mussten wir dann mit Zuhilfenahme einer Flex erstmal so anpassen das dieser nirgends anschlägt. Naja wer billig kauft … 😉 . 

Auspuff anpassen mit der Flex

Es folgte eine Rostbehandlung der Radläufe hinten, die zwar noch nicht so schlimm waren, dadurch aber auch nicht eine Intensivbehandlung benötigten. Hinzu kamen die Neulackierung von Grill und Motorhaube um die unzähligen Steinschläge zu beseitigen.
Einen Boardcomputer hab ich dem Combi dann auch noch verpasst um den enormen Spritverbrauch beobachten zu können. Aktueller Schnitt Spritmonitor.de. Damit der Trip Computer seine Arbeit richtig machen kann hat er einen neuen Durchflusssensor aus Tschechien von www.sp-el.cz bekommen, wie er auch schon im FUN² verbaut ist.

der neue Boardcomputer

Die Ventildeckeldichtung hab ich auch erneuert, da der Motor hier etwas sehr geschwitzt hat.

Austausch der Ventildeckeldichtung

Bevor es eine Woche lang fast jeden Tag zur Techno Classica nach Essen mit dem Combi ging, habe ich die Bremsen ringsherum erneuert. Hinten gab es neue Beläge und Zylinder und Vorne neue Beläge und einen Satz gelochte Zimmermann Bremsscheiben zur besseren Kühlung der Bremse.
Nach der Messe gab es für die Alutec Zero Felgen ein kleines Radnabendeckel Update aus dem 3D-Drucker.

Center Wheel Caps aus dem 3D Drucker und gelochte Zimmermann Bremsscheiben

Ebenfalls unter Zuhilfenahme des 3D Druckers sind die Halter und Blenden für die Hella LED Kennzeichenleuchten entstanden. Diese hatte ich einst schon in meinem ersten Combi verbaut wollte mir diesmal aber das fummelige und Rostanfällige Basteln am Kofferraumblech sparen. 

Hella LED Kennzeichenbeleuchtung

Zu guter Letzt gab es einen neuen Handyhalter den ich von Manuel aus Dresden geschenkt bekommen habe und somit den Saugnapf an der Frontscheibe Ablösen konnte. Darüber hinaus hab ich die Stromversorgung meines über Aux In an das Radio geschlossenen Bluetoothempfängers sowie die Stromversorgung fürs Handy an die Zündung angeschlossen und im Armaturenbrett versteckt.
Damit ich nicht so alleine durch Köln fahren muss hab ich jetzt auch die Minions an Board des Combi. Zu Showzwecken werden diese bestimmt auch mal in den FUN umsteigen 😉

Die Minions im Combi

Eine 360° Aufnahme aus dem Combi gibt es mittlerweile auch (Endstand noch vor dem Handyhalter und den 3 Minions):

Und damit endet der kleine Halbjahresrückblick für meinen Škoda Felicia Combi

Mehr Bilder gibt es in der frisch aktualisierten Galerie.

Lieben Gruß 
euer Philipp

#Millionrevival 1.140.000Km im Škoda Fabia *Video*

Freitag, 14. Juli 2017 11:32 Uhr von Philipp

Nun ist es soweit und ihr bekommt die gesammelten Werke der 1 Million Erinnerungsfahrt welche wir am ersten Juliwochenende mit Peter und seinem Fabia begleitet haben. Die Millionenfahrt selbst findet ihr hier: Link.


Vor dem Škoda Museum mit dem Felicia FUN 360°

Aber seht am besten selbst. Peter hat nach 4 Jahren am Museum die 1.140.000Km voll gemacht. Wer die Geschichte aufmerksam verfolgt hat, weiß das seit gut 3 Jahren der Fabia nicht mehr ganz so viele Kilometer macht da er nun durch einen Mini für die meisten Fahrten abgelöst wurde. Wer sich für dieses erneute Kilometerfresser Projekt interessiert dem sei die Facebookseite zum Projekt nahegelegt.

Neben dem Video gibt es hier auch nochmal alle Bilder in der Galerie zu sehen. 

Klickt auf das Bild um zur Bildergalerie zu kommen

Klickt auf das Bild um zur Bildergalerie zu kommen

Des Weiteren habe ich mir für das Wochenende eine 360° Kamera von einer Freundin ausgeliehen, mit welcher wir ein paar Bilder im und am Museum gemacht haben. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten. Sie sind am Anfang der Galerie zu finden:


Škoda Museum Hochregal und der 1000MB

Vielen Dank bei allen die Dabei waren und bei Thomas der die Kameras bedient hat bei den Liveschalten von der Tour.

Viel Spaß beim Ansehen

euer Philipp