In kleinen Schritten zur ersten großen Testfahrt

Nun ist der Combi soweit fertig, dass ich mich traue auch mit ihm längere Strecken zu fahren.

dsc04062Nachdem der Feli nach der Abholung von der Werkstatt schon mal das Gröbste bekommen hat (Zahnriemen, Zündkerzen und Kabel, Luftfilter, Bremsbeläge, Ölwechsel und Antriebsgelenk) musste ich denn Combi noch zum BOSCH-Dienst bringen um die Klimaanlage in Schuss bringen zu lassen. Glücklicher Weise war die Klima nur leer und das Steuerrelais war kaputt. Somit war nach dem Auffüllen des Kreislaufes und dem Ersetzen des Relais auch die Klimaanlage wieder funktionsfähig. Ein Anfangs vermuteter defekter Trockner hatte sich glücklicher Weise nicht bestätigt!

dsc04061Weiter ging es mit dem Austausch des Kombiinstruments und des Instrumententrägers. Im Tacho mussten einige Lampen eh erneuert werden was ich dann gleich zum Anlass genommen habe aus dem verbauten und einem Felicia FUN Tacho direkt einen für das FUN Projekt fertig zu machen und einzubauen. Auch die Lichtschalter haben zum Teil Ersatz bekommen, da bei einigen die Beleuchtung ausgefallen war. Im nächsten Schritt hat auch der Trip Bordcomputer Einzug in das Cockpit genommen. Hier kämpfe ich leider noch mit völlig falschen Werten in der Berechnung des Verbrauchs, welchem ich mich aber zu einem späteren Zeitpunkt nochmal zuwenden werde!

Nach dem Innenraum habe ich dann auf Zimmermann Sportbremsscheiben umgerüstet. Ein wenig später ging es dann zusammen mit meinem guten Kumpel Chris an die Kupplung. Nach geschlagenen 8 Stunden Arbeit bei dieser Self Made Premiere hatten wir es auch geschafft die Kupplung zu wechseln und siehe da der Combi fährt noch und das besser als zuvor. Vielen Danke für die Hilfe hier nochmal an Chris, ohne denn das nicht geklappt hätte ;-).

Zu guter Letzt hatte ich diese Woche dann noch den Auspuff ab Kat gewechselt da auch dieser Kaputt war. Als übergroße Rassel wäre der Endschalldämpfer vielleicht noch geeignet gewesen :-).

Nun kann es auf die erste große Ausfahrt gehen, um zu sehen das ansonsten auch alles in bester Ordnung ist. Und danach geht es dann hoffentlich auch zum Saisonabschusstreffen der SkodaCommunity nach Kassel.
Ein paar neue Bilder habe ich auch mal wieder eingestellt.

Lieben Gruß euer Philipp

 

Škoda Stammtisch Meilenwerk Düsseldorf

Heute war es endlich mal wieder soweit, ein Treffen Skoda Begeisterter. Diesmal ging es ins Meilenwerk nach Düsseldorf. Und es war wiedermal riesig. Die große Familie hat sich zusammengefunden.
Bei der Ankunft auf dem Parkplatz musste ich ersteinmal aufpassen nicht ausversehen auf einen der kleinen Octavias zu fahren welche dort auf dem Boden Rumwuselten 🙂
Da meine neuen Sitze noch nicht verbaut waren und ich auch so keine Lust mehr hatte den Wagen zu waschen hatte ich wohl auch mit Abstand den dreckigsten Wagen.
Nach dem Fachsimpeln und Namensschilder schreiben ging es ab ins Meilenwerk.

img_6729Der Rundgang durchs Meilenwerk war mehr oder weniger Erschlagend. So viele Klassiker und Exoten auf einem Haufen waren umwerfend. Man wusste garnicht wo man zuerst hinschauen sollte. Nachdem alle die große Runde durch den alten Lokschuppen geschlendert sind, ging es noch anschließend ins Cafe eine Kleinigkeit trinken. Darauf ging es raus zum Fachsimpeln nach drausen zu den Autos. Dort worden die RC RS nochmal zur Höchstform gebracht und ein paar schöne Drifts hingelegt. Im Anschluss machte sich die Truppe auf den Weg zur Bowlingbahn.
Da ich meinen Thomas aber leidlich mit meiner grad auskurierten Erkältung angesteckt zu haben scheine ging es für uns dann leider nach Hause Tee trinken.
Ich hoffe natürlich das alle Bowler noch viel Spaß hatten und natürlich auf eine baldige Fortsetzung!!!!

Die Bilderchen die Thomas in Düsseldorf geschossen hat habe ich Hier hochgeladen.

Gruß euer Philipp