Felicia RS

07.09.2013 ŠkodaCommunity Rallye durchs Bergische II

Zum mittlerweile 3. mal gab es nun eine durch uns organisierte Rallye der SkodaCommunity. Und zum zweiten Mal führt diese durch das wunderschöne Bergische Land. Inspiriert durch unsere erste selbst gefahrene Rallye in diesem Jahr haben wir diesmal den Start Wuppertal ausgewählt.

Zunächst haben wir uns auf dem Rathausplatz in Wuppertal Barmen getroffen, um allen Teilnehmern noch ein paar letzte Worte mit auf den Weg zu geben und die Roadbooks zu verteilen. Leider wieder einmal bei Regenschauern, die aber kurz vor dem Start um 11Uhr soweit nachließen, dass auch kein Schirm mehr nötig war. So sollte es dann auch bis zum Ziel bleiben.
Eine Neuerung in diesem Jahr war, dass es einen fliegenden Start gab, bei dem die Teams lediglich einen kurzen Zwischenstopp an einer Bushaltestelle machen mussten, um sich ihren Abfahrtsstempel zu holen.
Des Weiteren haben wir dieses Jahr eine ganz neue Form der Fahrtanweisungen verwendet. Statt mit Kartenausschnitten, haben wir die Teams dieses Jahr komplett nach Chinesenzeichen (Beispiel), wie sie auch bei Orientierungsfahrten verwendet werden, navigieren lassen. Über meist kleine Nebenstraßen konnte man die schöne Bergische Natur genießen, wenn nicht gerade das Roadbook neue Anweisungen gab oder Fragen für die Teilnehmer bereit hielt. Die Strecke verlief durch Wuppertal, Radevormwald, der Brevertalsperre, Remmscheid, Schloss Burg, Solingen und dann langsam wieder zurück nach Wuppertal wo die Rallye dann gegen 17 Uhr  vor dem Wuppertaler Brauhaus ihr Ziel hatte.

Auf dem Weg dorthin gab es mehre Stationen, die durch Stephan und Gudrun und Thomas und mir besetzt waren. Thomas und Ich haben Stempel verteilt und die Boardkarten bei der Ankunft in den Etappenzielen eingesammelt. An den Stationen von Stephan und Gudrun mussten die Teams Spiele bewältigen. Beim Ersten war die Aufgabe, das der Beifahrer aus dem fahrenden Auto mit Hilfe eines Wurf-Sacks eine auf dem Boden gemalte Zielscheibe treffen musste. Je näher man am an der Mitte war, um so weniger Strafpunkte gab es. Team W konnte hier genau die Mitte treffen und auch Team Bigfood war mit 5 Fehlerpunkten sehr nah dran.
Die zweite Prüfung bei der die Teams ihre Geschicklichkeit beweisen mussten, hatte zur Aufgabe, ab einem bestimmten Ausgangspunkt exakt 4 Meter vorzufahren. Bei dieser Prüfung haben das Team 4×4 und unser Team Rennpiet mit dem „Million Runner“ unter Beweis gestellt, dass sie Entfernungen auch im kleinen gut abschätzen können. Die Abweichungen bei den Beiden lagen bei unter 6cm.

Zusätzlich zu den beiden Geschicklichkeitsprüfungen haben wir auch dieses Jahr ein Schätzspiel außerhalb der Wertung gehabt. Hätten wir auf den vorderen Plätzen einen Punktegleichstand gehabt, so wäre der mit der besten Schätzung besser bewertet worden. In diesem Jahr gab es vor den Toren des Haribo Werks in Solingen passend ein Glas Gummibären, welches auf seine Anzahl geschätzt werden sollte. Das Team MPI kam beim schätzen am nächsten an die 417 Goldbären heran und hatte am Ende somit auch das Glas gewonnen.

Womit wir auch schon bei der diesjährigen Siegerehrung wären.

  • 3. Platz haben eingefahren: Lutzsch & Firefighter mit dem Team „mission possible?“ mit ihrem Octavia² 2.0 TDI
  • 2. Platz ging an das Team 4×4 mit rapo und seinem Beifahrer auf Octavia I 1.9TDI 4×4
    &
  • 1. Platz ging an den erfolgreichen Titelverteidiger ian und Beifahrer mit dem Team W und einem Fabia² 1,2 HTP

Im Anschluss an die Siegerehrung haben wir dann noch im Brauhaus gegessen und den Abend somit ausklingen lassen.

Mein erstes Fazit des Tages ist, dass alle im Ziel angekommen sind und somit die Anweisungen offensichtlich gereicht haben. Unsere Zeitplanung hat auch gut geklappt und wir hatten nicht wie im letzten Jahr Punkte die bei Ankunft der Teams noch nicht besetzt waren.

Ich möchte mich hier und jetzt nochmal bei Stephan, Gudrun und Thomas bedanken. Ihr hab es erst möglich gemacht, dass wir auch dieses Jahr 11 Autos durchs Bergische Land schicken konnten. Des Weiteren auch für die Finanzielle Unterstützung, welche den Beitrag in diesem Jahr nochmal auf dem Vorjahresniveau halten konnte.
Auch möchte ich mich bei allen Teilnehmern bedanken, die teilweise sehr weite Anfahrten auf sich genommen haben nur um dabei zu sein. Am Ende bin ich ganz froh, dass auch in diesem Jahr am Ende keiner verloren gegangen ist.

Bilder die Stephan, Thomas und ich von der Rallye gemacht haben gibt es in der Galerie.

Lieben Gruß
euer Philipp

Für alle die in diesem Jahr dabei waren und für die, die Interesse an einer solchen Veranstaltung haben, würden wir gerne die Bitte loswerden, sich einmal den Fragebogen zur Rallye durchzusehen und ihn auszufüllen. Eure Rückmeldungen sind für eine Weiterentwicklung sehr wichtig.

Edit 09.09.2013: Nachdem fast einstimmig bei den vielen Rückmeldungen über die Umfrage und auch in der ŠkodaCommunity eine vollständige Auflistung aller Platzierungen gefordert wurde haben wir diese nun noch erstellt und euch als PDF zum Download bereitgestellt.

Tags: , , , , ,

2 Kommentare zu “07.09.2013 ŠkodaCommunity Rallye durchs Bergische II”

  1. Stephan Muthig via Facebook sagt:

    Ja, hat wieder richtig Spaß gemacht!

  2. Olaf Hase via Facebook sagt:

    Sehr schöner Bericht und noch viel viel schönere Bilder. Wir hoffen in 2014 teilnehmen zu können.

Hinterlasse einen Kommentar (Sichtbar erst nach Genemigung)