Felicia RS

Archiv für Rallye

7. Kiwanis Classic 28.09.2019

Donnerstag, 3. Oktober 2019 17:56 Uhr von Philipp

Zum 7. mal fand die Kiwanis Classic nun schon statt und wir waren bei jeder einzelnen Ausgabe mit dabei.

2019 war eines dieser eher nassen Jahre. Nicht zum ersten mal und auch nicht zwingend wegen der Terminverschiebung. Die Rallye fand bislang im Frühsommer statt und musste aus organisatorischen Gründen in die zweite Jahreshälfte verschoben werden.

Aber so ein bisschen mehr oder weniger Wasser hält uns doch nicht vom Spaß ab. Und so gab es wieder eine schöne abwechlungsreiche Strecke durchs bergische Land zu absolvieren und ein paar Fahrübungen zu bestehen.

Aber bevor ich wieder versuche mich an alles zu erinnern verweise ich doch einfach mal auf die Website der Kiwanis Classic wo der Tag nochmal schön zusammengefasst wurde. Zusammenfassung auf der Kiwanis Classic Seite (externer Link)

Ein paar Bilder hab ich mit dem Handy dann auch noch gemacht in de Momenten wo nicht geschwommen werden musste.

Klicke auf das Bild um zur Galerie zu kommen
Mit klick auf das Bild landest du in der Galerie

In unserer Klasse C haben wir den 10. Platz und in der Gesamtwertung den 20. gemacht.

In diesem Jahr gilt der Dank an alle Helfer um so mehr, weil sie Wind und Wetter zum Trotz die Prüfungen betreut haben während die Teilnehmer zumeist in ihren dichten Autos sitzen konnten.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr.
Lieben Gruß euer Philipp

6. Kiwanis-Classic 16.06.2018

Donnerstag, 5. Juli 2018 18:41 Uhr von Philipp

Wie alles dieses Jahr gibt es auch den Beitrag zur 6. Kiwanis-Classic Oldtimer Rallye (link zur Veranstalter Seite) mit etwas Verzögerung. 

Vor fast 3 Wochen ging es für uns mit verkürzter Anreise im Verhältnis zu den letzten Jahren nach Wuppertal Barmen. Wir wohnen ja jetzt näher an Wuppertal als noch zu Kölner Zeiten.

Der Tagesablauf wahr eigentlich wie jedes Jahr bei der Kiwanis-Classic. Morgens Ankunft auf dem Johannes-Rau-Platz in Barmen. Weiter ging es mit einem kleinen Frühstück und der Fahrerbesprechung.
Die Strecke wurde nach Chinesenzeichen gefahren und mit einigen Prüfungen Unterbrochen, dann gab es Mittag. Die Rallye ging weiter und es gab Kaffee & Kuchen und nach dem Letzten Abschnitt war Ankunft in Wuppertal mit abschließendem Buffet und Siegerehrung. Viel Erlebtes viel zu kurz zusammengefasst.

In diesem Jahr ging es mit dem Zieleinlauf leider nicht zurück auf den Rathausvorplatz von Barmen, weil die Behörden es zwei Tage vor der Veranstaltung für nötig hielten eine Demo von Rechtsradikalen zu genehmigen die unmittelbar an den geparkten Autos der Teilnehmer vorbeigeführt hätte. Das war dem Kiwanis Club als Veranstalter natürlich zu gefährlich sodass in der Nähe zum Brauhaus ein abgeschlossener Firmenparkplatz gefunden wurde, wo die Autos in Sicherheit geparkt werden konnten. Eine Logistische Meisterleistung so kurzfristig für die Organisatoren, wovor ich meinen Hut ziehe. 

Das Ergebnis

Unser Gesamtergebnis konnten wir in Teilen leicht steigern und haben es in der Gesamtwertung auf Platz 22 und in unserer Klasse bis auf den 4. Platz geschafft.

Wichtig und das ist neben der Oldtimerrei bei der Veranstaltung das erklärte Ziel ist es Spenden für die Aktion Kindertal zu sammeln. „Kindertal unterstützt finanziell Kinder und Jugendliche, die in Wuppertal in Armut oder nahe der Armutsgrenze leben. Dies geschieht überwiegend in Einzelfallhilfe.“ Also ein Verein der anpackt statt nur zu labern. Es sind aus den Sponsorengeldern und aus Spenden der Teilnehmer 12.000€ zusammengekommen. 

Wir hoffen natürlich auf eine Fortsetzung in 2019 und würden uns freuen wieder dabei sein zu können. 
Ein riesen Dankeschön an die unermüdlichen Helfer die den Tag wieder so schön gemacht haben.

Viele Bilder vom Rathausplatz gibt es in der Galerie und ein Video wird es auch noch geben, wird aber noch etwas auf sich warten lassen. 

Hier geht es zur Galerie

Lieben Gruß und viel Spaß beim Bilder gucken
euer Philipp

ADAC Rallye Deutschland 2017

Mittwoch, 23. August 2017 12:33 Uhr von Philipp

Pontus Tidemand und sein Beifahrer Jonas Andersson WRC2 Sieger im Fabia R5

Wie angekündigt waren wir über das Wochenende im Saarland und haben uns den WRC Lauf angesehen. Dabei haben wir mit dem Shakedown, also den letzten Testfahrten vor der ersten Prüfung, gestartet und waren bis zur letzten Prüfung am Sonntag unterwegs. Das Ganze haben wir dann ganz Ruhig angegangen und sind nur zu je einer Prüfung am Tag gefahren die am Vor- und Nachmittag durchfahren wurden.

Rallye Deutschland Gewinner der Este Ott Tänak auf Ford Fiesta WRC

Den Freitag hatte es uns im zweiten Durchlauf dann etwas zuviel geregnet, aufgrund dessen wir den Tag dann abgebrochen haben, aber an den folgenden beiden Tagen gab es bei gutem Wetter noch jede Menge zu sehen. Hatte ich in 2016 auf der Panzerplatte noch einen Logenplatz auf der VW Tribüne, ging es dieses Jahr runter ins Getümmel wo die Fahrzeuge zum Teil auch zweimal dicht an einem vorbeigefahren sind. Auch Matthias Kahle hat es im Vorprogramm mit dem Škoda 130RS wieder ordentlich krachen lassen. 

Škoda 130RS als VIP Fahrzeug im Vorprogramm zur Prüfung

Am Sonntag ging es auf die letzte Sonderprüfung. Neben einem vor der Rallye unerwarteten Sieg des Esten Ott Tänak im Ford Fiesta WRC hat auch Škoda in der WRC2 Kasse einen Erfolg zu vermelden. Pontus Tidemand und sein Beifahrer Jonas Andersson haben in der WRC2 Wertung mit ihrem Škoda Fabia R5 den Weltmeistertitel eingefahren und sind nach Punkten nicht mehr einzuholen.Skoda Fabia R5 im Servicepark

Der amtierende Deutsche Rallyemeister Fabian Kreim musste die Rallye leider vorzeitig beenden da ihm bei der zweiten Durchfahrt der großen Panzerplatte ein Reh ins Auto gelaufen ist wodurch dieses ausgefallen war. Bis dahin  hatte er den 7. Platz in seiner Klasse und stand damit innerhalb der von ihm gesteckten Ziele.

Fabian Kreim auf der Arena Panzerplatte 1

Hier nun die geballte Bilderpower vom vergangenen Rallye Wochenende in der Galerie. Ein Video wird es geben sobald ich dazu komme es zusammen zu schneiden. 

Viel Spaß beim durchsehen euer Philipp

 

Und hier nochmal eine kleine Škoda Bilderauswahl der Rallye: