Felicia RS

Posts Tagged ‘Museum’

Zu Besuch bei Škoda in Mladá Boleslav, Werksbesichtigung, Museum 2016

Dienstag, 15. November 2016 15:22 Uhr von Philipp

Hochregal Škoda Museum Mladá Boleslav

„Moment; jetzt schreibt der alte Artikel wieder neu!“ könnte man Anbetracht des Titels denken. Den im Škoda Museum waren wir in diesem Blog nun auch schon ein paar mal. Aber es gibt ja auch immer was Neues zu sehen. Und auch die Besichtigung der Produktion ist immer wieder von neuem interessant.Der Octavia RS für ein Foto vor dem Škoda Museum

Aber fangen wir am Anfang an. Dieses Jahr sollte es mal wieder nach Prag in den Urlaub gehen und da ist ein Besuch beim 1,5Stunden entfernten Škoda-Auto Stammsitz für mich einfach Pflicht. Das war Anfang Oktober, aber ich bin bislang noch nicht dazu gekommen ein paar Zeilen dazu zu schreiben.Škoda Felicia FUN im Škoda Museum

Auf dem Weg nach Mladá Boleslav haben wir auf der Autobahn auch noch zwei Škoda Kodiak in leichter Tarnung gesehen. Wobei der große SUV zu dem Zeitpunkt bereits in Paris vorgestellt wurde. Bei der Führung auf dem Werksgelände fuhren sie auch schon ohne Tarnung und mit normalen Kennzeichen herum. Davon gibt es aber keine Fotos da Bild und Tonaufnahmen auf dem Gelände verständlicher Weise nicht gestattet sind. Interessant hier war vorallem zu sehen wie die Karosserieen zusammengeschweißt und geklebt werden. Vor allem das dies mit 3 Modellvarianten auf einer Linie passiert.

Felicia Reihe von HintenBeim Museum hat mich vor allem der neue Glassteg interessiert, welcher es möglich macht auch die oberen Fahrzeuge im Hochregal anzusehen. Dieser Steg ist erst Später in die neu gestaltete Ausstellung integiert worden. Wahrscheinlich auch wegen der Kritik das die Fahrzeuge von unten nicht gut zu sehen waren. Von eben diesem Steg konnte man dann auch super die Felicia Reihe bewundern. Zu dieser zählten die folgenden Fahrzeuge: Studie Golden Prague, Facelift Combi, Polizei Combi, Felicia FUN und das Felicia Rallye Kit Car. Die Felicia war also inklusive der Limosine in der Haupthalle also sehr stark vertreten.

Alle Bilder von unserem Oktoberausflug in die Heimat der geflügelten Pfeils gibt es in der Galerie.

Mit Klick auf das Bild geht es zur Galerie

Ans Museum an dieser Stelle noch einen Dank das wir so Kurzfristig in der Vorwoche noch eine Führung anmelden konnten.

Sollte das ein oder andere Exponat nicht gut zu sehen sein schaut doch mal in den Beitrag von 2014 oder 2013 vielleicht ist da ein passendes Bild dabei.

Viel Spaß bei Durchsehen euer Philipp

Techno Classica 2016 (Messebericht) Das sind wir!

Donnerstag, 7. April 2016 13:31 Uhr von Philipp

Opel Admiral Scheunenfund

Es ist wieder soweit. Die Oldtimerwelt schaut nach Essen und da meist auf überzogene Preise für zum Teil schlecht kaschierte Oldtimer. So sieht es zumindest gerne mal auf dem „Schnäppchenmarkt“ aus. Ganz im Gegensatz zu vollkommen todrestaurierten Luxusschlitten welche zum Teil in einem Zustand da stehen, welchen sie nicht einmal zu Zeiten ihres Verkaufs hatten.

Aber kommen wir mal zu dem Clubstand der Queerlenker welchen ich auch 2016 mitbetreue. Unter dem Motto „Das sind wir!“ haben wir versucht die unterschiedlichen Facetten unserer Clubgemeinde aufzuzeigen. Da sind zum Einen die Selbermacher die sich um fast alles an ihren alten Schätzchen selber kümmern. Hierzu haben wir einen restaurierten VW Käfer von 1960 am Stand und einen Opel Admiral als Scheunenfund welcher noch in eigenregie restauriert werden soll.

Für unsere Schraubenlassenmüsser haben wir einen Rover P8 stehen. Dieser steht für die Clubmitglieder die zwar Spaß am alten Eisen haben, jedoch dieses nicht selber reparieren können.

Queerlenkerstand Techno Classica 2016

 

Die PflegerUnd dann sind da noch die Pfleger welche sich aufopferungsvoll um den Pflegezustand ihrer Autos bemühen. Hierfür gibt es einen Oldsmobile Cutlass Ciera von 1985.

Zu den Autos haben sich dann auch noch ein paar Aufsteller der Besitzer gesellt welche humorvoll das Thema näher bringen sollen.

Škoda stand auf der Techno Classica 2016Neben vielen weiteren Ständen gilt meine Aufmerksamkeit besonders den Fahrzeugen aus Tschechien. Škoda hat seinen Stand dieses Jahr im Zeichen der 25 jährigen Geschichte im Volkswagenkonzern gestellt.
Zusätzlich nimmt man Bezug auf die lange Motorsportgeschichte. Die Exponate reichen Zeitlich bis hin zum Škoda Favorit im Rallyetrim.
Mein Highlight am Škoda Stand ist ja der weiße Felicia in der „Buchhalterausstattung“ 😉 Sehr nah an meinem alten Combi.

Ich und der schöne Felicia 1,3l mit Buchhalterausstattung ;-)

 

Alle Bilder (Achtung sehr viele) findet ihr in der Galerie: Techno Classica 2016.

Lieben Gruß euer Philipp

P.S: Im Škoda Online Magazin extratouch gibt es auch einen ausführlichen Artikel zum Messeauftritt der Marke. Ich konnte dazu ein paar Bilder beisteuern.

Schloss Bensberg Classics 2015

Montag, 20. Juli 2015 20:27 Uhr von Philipp

Auf den 935 habe ich mich am meisten gefreut. Erstmals wurde das fast fertig restaurierte Auto gezeigt.

Am Sonntag haben wir uns die Oldtimer der Schloss Bensberg Classics 2015 angesehen. Am Ende des Artikels gibt es den Link zur großen Galerie mit Bildern der schönen alten Autos.Volkswagen T1 Lufthansa, Karmann Ghia 1600 TL hatchback coupe ging nie in Serie.

Neben der Oldtimerrallye zu der auch viele Fahrzeuge aus dem VW Konzern mit zum Teil bekannten Fahrerinnen und Fahrern unterwegs waren gab es auf dem Schlossgelände noch den Concours d’Elegance bei dem zum Teil Einzelstücke der Automobilen Anfänge durch eine Fach-Jury bewertet wurden. Es waren auch viele alte Skoda bei der Rallye dabei welche wir aber leider nicht sehen konnten. Diese waren wahrscheinlich noch unterwegs oder bereits auf dem Weg zurück in ihre Heimat.

Aber kommen wir zu meinem persönlichen Highlight welches auch der Regen nicht trüben konnte. Škoda feiert dieses Jahr sein 120 Jähriges bestehen. Mit der Sonderausstellung „Frühe Meisterwerke, 120 Jahre Škoda Auto“ wurden eben einige dieser Meisterwerke im Schlossgarten ausgestellt.

Škoda 935 Prototype frisch restauriert

Mittelpunkt war der fast fertig restaurierte Škoda 935. Es handelt sich dabei um einen Prototypen welcher nach seiner Vorstellung 1935 getestet wurde und 1939 verkauft wurde. Als eines der ersten Fahrzeuge fand der 935 1968 in das neu gegründete Museum. Der wassergekühlte Vierzylinder-Boxermotor mit einem Hubraum von 1.995 cm3 und einer Leistung von 40 kW (55 PS) ist vor der Hinterachse montiert. Somit ist der 935 ein Mittelmotorfahrzeug. Das Versuchsfahrzeug besticht durch teilweise Verwendung von Aluminium und die Stromlinienförmige Karosserie. 2012 begann man mit einer aufwendigen Komplettrestaurierung des Fahrzeuges.

der erste Škoda PKW Laurin & Klement Voiturette Typ A 1905 1Liter Hobraum und 7PS

Škoda Superb 3000 von 1939 3,1Liter Reihensechszylinder mit 85 PSNeben dem Prototypen gab es noch den Superb 3000 von 1939 sowie weitere Modelle von Laurin & Klement zu sehen. Hiezu zählte auch eine aus vielen Originalteilen erstellte Replik des ersten Škoda Pkw von 1905, die Voiturette Typ A. Ein paar weitere Informationen zu den Fahrzeugen aus der Škoda Sonderausstellung habe ich zu den Bildern hinzugeschrieben.

Ansonsten gab es noch jede menge anderer Ausgestellte sowie Rallyeteilnemerfahrzeuge zu sehen. Diese findet ihr in der Galerie Schloss Bensberg Classics 2015.

Lieben Gruß euer Philipp